Programm 2018

Samstag, 01.09.2018

Eröffnungskonzert

Frank Dupree & Dönneweg-Quartett

20h Stadthalle St. Georgen
Eintritt € 15,- / erm. € 5,- Tickets

Mit Kammermusik starten wir in die zweite Dekade: Das Dönneweg-Quartett und der junge Starpianist Frank Dupree gestalten das Eröffnungskonzert. Es beginnt klassisch mit Dvoraks zweitem Klavierquintett, dann minimalistisch mit John Adams und schließt „jazz-rockig“ mit Kapustins Opus 89 aus dem Jahre 1998!

Sonntag, 02.09.2018

Kirchenkonzert im Kirchle

17h Nikolauskirche Buchenberg
Eintritt € 5,- Tickets

Das Konzert im Buchenberger Kirchle steht unter dem Motto Musikalisches Opfer. Das gleichnamige Spätwerk des Großmeisters Johann Sebastian Bach ist eine Sammlung größtenteils kontrapunktischer Sätze, beruhend auf einem Thema des preußischen Königs Friedrich II. Neben Steffen Mark Schwarz an der Truhenorgel komplettiert der Flötist Pirmin Grehl die kammermusikalische Besetzung um die Geschwister Dönneweg.

Montag, 03.09.2018

Moderne Musik – „Zeitsprünge“ 

20h, Fabrik Obergfell
Eintritt frei

Pirmin Grehl ist neben Frank Dupree unser zweiter „Artist in Residence“ und wird beim Konzert „Moderne Musik“ als Gast des Newears.ensemble besonders „gefeatured“. Der mehrfache Preisträger des renommierten ARD-Wettbewerbs war jahrelang Soloflötist des Konzerthausorchesters Berlin und ist seit 2017 Professor für Querflöte an der Musikhochschule Karlsruhe.
In diesem Jahr findet das „ganz besondere Konzert“ in der Fabrik Obergfell, Bahnhofstraße 10, statt – wie gewohnt, bei freiem Eintritt!

Dienstag, 04.09. 2018

Kammermusik II

Arsis-Trio
20h, Festhalle Furtwangen
Eintritt € 12,- / erm. € 5,- Tickets

Das Arsis-Trio gründete sich im Anschluss an den Deutschen Musikwettbewerb Solisten 1999 in Berlin. Die drei Preisträger wurden in die Bundesauswahl „Konzerte junger Künstler“ aufgenommen und spielten fortan viele Konzerte im gesamten Bundesgebiet und in Spanien. Im weiteren Karriereverlauf verloren sich die befreundeten Musiker nie ganz aus den Augen, bekleideten und bekleiden mittlerweile große Solopositionen und Professuren in Karlsruhe, Freiburg, Berlin, Straßburg und Stuttgart und feiern beim Bergstadtsommer das „comeback“ ihres Arsis-Trio.

Donnerstag, 06.09.2018

POP im FAB I – DIA

20h Forum am Bahnhof
Eintritt € 10,-  Tickets

Angst und Depression sind verarbeitet: DIA klingt auf den neuen Singles „Freibad“ und „Paradies“ sexy wie nie. Die fünf haben gelernt, sich ganz dem Luxus hinzugeben: „Schalt die Heizung ein, hol das Planschbecken aus dem Keller, setz dich mit einem kühlen Aperol hinein und dreh auf“, sagt Sänger Vitali – eben Dolce Vita in Stuttgart und mittendrin der Gitarrist Hannes Donel, Ehemaliger der Jugendmusikschule und langjähriger Unterstützer, Helfer und Künstler des Bergstadtsommers.

Freitag, 07.09.2018

Die 6 Schwarzwälder Cellisten

14:00h Stadthalle St. Georgen
Eintritt frei

Die Cellisten des Schwarzwald Kammerorchesters treten beim Kinderkonzert als reines „Kniegeigen“-Ensemble auf, spielen schmissige Musik von Barock bis Hardrock, von Tango bis bis hin zu den Piraten der Karibik und demonstrieren dabei die große Bandbreite des Instrumentes, dessen Spieler so so oft die Geiger um ihre Melodie beneiden. Freuen Sie sich auf diese vergnügliche Stunde Musik mit Ihrer ganzen Familie – dank der Bürgerstiftung St. Georgen auch in diesem Jahr kostenfrei!

Foto: Florin Fleig

Freitag, 07.09.2018

POP im FAB II – Obi Jennes Soul Diamonds

20:30h FAB (Forum am Bahnhof) St. Georgen
Eintritt € 20,- / erm. € 10,- Tickets

Nach einer kurzen Atempause in 2017 kommen die Soul Diamonds wieder ins FAB – die Spitzen-Formation um Bandleader Obi Jenne garantiert einen fantastischen Abend mit Smooth Jazz, R&B und druckvollem Funk – in diesem Jahr mit einer erstklassigen „Hornsection“ und Stücken von Maceo Parker, Nils Landgren und Libor Sima!

Samstag, 08.09.2018

Abschlusskonzert Schwarzwald Kammerorchester
20:00h Stadthalle St. Georgen
Eintritt € 20,–  / 5,– Tickets

Höhepunkt des Bergstadtsommers ist alljährlich das Abschlusskonzert mit dem Schwarzwald Kammerorchester. Nach dem großartigen Filmmusik-Ausflug in 2017, als das Kammerorchester den Bauhof „gerockt“ hat, geht es nun wieder ans Kerngeschäft und in die Stadthalle auf dem Roßberg: Brahms zweite Sinfonie steht auf dem Programm, dazu Schumanns Klavierkonzert mit dem herausragenden „pianist in residence“, Frank Dupree.

 

Top