Abschlusskonzert BSS 2014

13.09.2014 20 Uhr, Stadthalle St. Georgen

Das Abschlusskonzert mit dem Schwarzwald Kammerorchester bildet den Schluss- und Höhepunkt der Festivalwoche. Unter der Leitung von Karsten Dönneweg setzt das Orchester mit der 3. Sinfonie „Eroica“ seinen Beethoven-Zyklus fort.

Das kammermusikalische Ensemble, im Jahre 2008 als Festivalorchester um die St. Georgener Musikerfamilie Dönneweg gegründet, besteht aus führenden Mitgliedern der großen deutschen Kulturorchester, größtenteils mit St. Georgener Wurzeln oder freundschaftlichen Verbindungen. Dem Ideal des Streichquartetts folgend, hat das junge Schwarzwald Kammerorchester einen gleichsam transparenten und prägnanten Orchesterklang entwickelt, dem man die Verbundenheit der Musiker untereinander durchaus „anhört“.

Als Solist kommt in diesem Jahr Philipp Tondre vom Radio-Sinfonieorchester des SWR. Der junge französische ARD-Preisträger wurde bereits im Alter von 18 Jahren Solo-Oboist des Stuttgarter Spitzenorchesters und in einem ausführlichen Portrait mit live-Auftritt in der Sendung Stars von morgen bei ARTE durch Rolando Villazón vorgestellt. Neben Mozarts bekanntem Oboenkonzert in C-Dur KV 314 spielt Tondre das Konzert für Oboe und Orchester nach Motiven aus Donizettis La Favorita, ein wahres Virtuosenstück aus der Feder Antonio Pascullis, eines sizilianischen Komponisten des ausgehenden 19. Jahrhunderts, das für dieses Konzert von Peter Dönneweg orchestriert wurde.

Philipp Tondre kommt zum Bergstadtsommer direkt aus Japan, wo er gerade als Solist mit dem Mito Chamber Orchestra unter der Leitung Seiji Ozawa auf Tournee ist. Dabei spielte er auch das Oboenkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart mit live-Fernseh-Übertragung.

Karten für das Abschlusskonzert erhalten Sie an allen Reservix-Vorverkaufsstellen, online unter www.bergstadtsommer.de und an der Abendkasse. Schüler- und Studenten-Tickets gibt es in diesem Jahr bereits im Vorverkauf für 5 Euro.

Top